Menü
 EMBU-Sys 
Visualisierung für die Messtechnik

Virtueller COM-Port für Monitore

Virtueller COM-Port für die Monitore EMBU-MON7, Colorado, Acuity, Helios und Spark.

 

 

Für weitere Informationen, siehe Produktseiten:

Der virtuelle COM-Port erlaubt es Ihnen, über ein Terminal-Programm erweiterte Einstellungen wie z.B. die Tastenbelegung des Displays zu konfigurieren.

Laden Sie die ZIP-Datei herunter und extrahieren Sie die Datei EMBU-MON.inf an eine beliebige Stelle.

Neu starten mit SHIFTab Windows 8: Starten Sie Windows neu, indem Sie die SHIFT-Taste während des Klickens auf Neu Starten halten. Alternativ können Sie das Kommando shutdown.exe /r /o /f /t 00 in der Eingabeaufforderung eingeben.
Beim Herunterfahren wählen Sie die Optionen Problembehandlung, Erweiterte Optionen, Starteinstellungen.
Beim anschließenden Booten wählen Sie die Optionen 7) Erzwingen der Treibersignatur deaktivieren.

Öffnen Sie den Gerätemanager (SystemsteuerungHardware und SoundGeräte-Manager)

Device Manager

update_driver

Treiber suchen

Ohne Signatur installieren

Installation abgeschlossen

Von jetzt an ist ein virtueller COM-Port für die erweiterten Einstellungen des Displays eingerichtet.