Menü
 EMBU-Sys 
Visualisierung für die Messtechnik
EMBU-Sys GbR Dietmar+Claudia Burger
Max-Högg-Straße 4
86316 Friedberg (Germany)
info@embu-sys.de    ☏ +49/821/65041556

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

embu-sys logo
www.embu-sys.de
Focus on your  
Productivity   

Variablen-Widget

Variablen-Widgets erlauben es dem Benutzer zur Laufzeit eine Variable selbst auszuwählen, welche dargestellt werden soll. Dies wird erreicht indem man die gewünschten Widgets in dem Variablen-Widget platziert. Jene können dann auf die vom Benutzer ausgewählte Variable zugreifen und diese darstellen.
Angenommen auf dem Layout sollen nur zwei Variablen dargestellt werden, eine für die Reifentemperatur und eine für den Reifendruck eines Reifens. Im Beispiel kann man die Anzeige innerhalb jeder Gruppe umschalten indem man auf die violette bzw. auf die blaue Fläche im Testmodus bzw. in EMBU-Chart drückt und die anzuzeigende Variable auswählt.

Legen wir also für jeden Reifen jeweils eine Variable für Temperatur und Eine für Druck an. (Bei einem Auto mit 4 Rädern also 8 Variablen.) Vergeben wir noch die jeweils passenden Schlagworte (Tags), in Generell > Schlagworte also z.B. temperature bzw. pressure.
Platzieren wir nun zunächst ein Variablen-Widget im Layout und skalieren jenes so, dass z.B. der verfügbare Platz zur Hälfte genutzt wird. (Die andere Hälfte wird in Kürze von einem Duplikat verwendet.)
Während das Variablen-Widget ausgewählt ist platzieren wir nun die gewünschten Widgets die auf die Variable und ihre Untervariablen zugreifen sollen, also z.B. ein Balken-Widget und jeweils ein Bezeichnungsfeld-Widget für den Namen der anzuzeigenden Variable und ihre Einheit.
Um auf den Namen der anzuzeigenden Variable zuzugreifen verwenden wir “parent.Selection.Name”. Bei der Eigenschaft Generell > Titel-Text des Bezeichnungsfeld-Widgets tragen wir also =parent.Selection.Name ein.
Für die Einheit hingegen werden wir parent.Selection.Unit.

Das Balken-Widget verwendet automatisch die Untervariablen Value, RangeMin, RangeMax, StatusFlags und Origin von parent.Selection sobald es im Variablen-Widget platziert wurde. Man kann allerdings auch manuell andere Variablen und Werte angeben. Bei Bedarf können noch die Farben für die Werte eingestellt werden und die Darstellung in Balken-Eigenschaften angepasst werden.

Bei Bedarf können wir das Variablen-Widget transparent machen. Entweder über den Button Transparent im Bereich Erscheinung oder über die Eigenschaft Generell > Transparent.
Duplizieren wir nun das Variablen-Widget und platzieren das Duplikat entsprechend.

Letztlich sollten wir noch für jedes Variablen-Widget einen Filter setzen um nur die jeweils relevanten Variablen zur Auswahl zu stellen. Hierzu können wir die Schlagwörter der Variablen verwenden. In Variablen-Auswahlfenster > Filter tragen wir nun Tags ~~ "temperature" bzw. Tags ~~ "pressure" ein.